Twilight – Biss zum Morgenurin

Da es um diese Bücher und um den Film einen riesigen Medienhype gab, war ich ja schon fast dazu genötigt mir auch mal ein Bild davon zu machen. Als ich gesehen habe das der Film bei den MTV Movie Awards, fast alles abgeräumt hatte und ich schon befürchtet hatte, dass der Preis für den besten Bösewicht nicht an Heath Ledger, für seine geniale Darstellung des Jokers gehen könnte (Er gewann), dennoch hat es nicht für den BEST FIGHT Preis gelangt, der auch an Twilight ging, nach meiner Meinung zu Unrecht!

Ein Buch von einer Mormonin geschrieben und Sex bitte nur, wenn man sich ganz doll lieb hat, ist schonmal nicht ganz meine Welt. Da ich nun wirklich zu faul war, die Bücher zu lesen oder Geld im Kino dafür auszugeben habe ich ihn mir jetzt auf DVD angesehen. Und muss sagen gar nicht so übel! Zur Handlung muss ich wohl nicht viel schreiben, da die fast jedem bekannt sein müsste nur kurz: Ein Vampir liebt eine sterbliche BEDINGUNGLOS BISS zum Tod! Als Film ist er echt gut gemacht, nette Bilder, schöne Lovestory genau der Liebeskitsch den man auch erwartet, aber wirklich gute Unterhaltung.  Einige Textezeilen erinnern stark an Porno hier ein Auszug:

„Weil ich dich so sehr wollte, und ich weiss immer noch nicht ob ich mich kontrollieren kann“ Wenn ich das zu einer Frau sagen würde, bekomme ich bestimmt eins in die Fresse!

Und andere stehen ziemlich im Wiederspruch zu der erzählten Geschichte, aber egal wenn kümmert das schon? Macht auch nichts und stört nicht weiter, ist nur irgendwie merkwürdig. Wenn jeder Vampir schön sein soll, um als Killer besser zu funktionieren ist die Auswahl des Papa-Vampirs ein bisschen Homosexuell anzusehen. Und auch nicht mehr ganz so Heldenhaft….

Doch kann ich genau verstehen warum so viele Leute (Hauptsächlich weiblicher Natur), darauf so abfahren. Im grunde ist es ganz Simpel und funktioniert immer, eine Familie die durch dick und dünn geht, und für immer zusammenhält und eine Liebe die Stärker ist als alle Wiedrigkeiten oder Umstände. Genau das was eigentlich jeder sucht geborgenheit und zusammenhalt, so wie man ist ohne Vorurteile geliebt zu werden. Natürlich spielt auch der Coolness-Faktor eine Rolle der im Film auch ausgschöpft wird. Und klar, Vampire waren schon immer cool und sexy!

Aber auch persönlich hat Stephenie Meyer (Buchautorin) eine Frage beantwortet , die mich schon immer intressiert hat „ACHTUNG ! NICHT WEITERLESEN!!!“  Ja, Vampire können ficken! Wird zwar nicht im ersten Teil verraten, kommt aber noch.

Eigentlich ärgere ich mich da nicht selbst drauf gegommen zu sein. So einfach und doch genial, konnte nur zum Welthit werden, eine Vampir-Geschichte für Teenis mit allen was gute klassichsche Unterhaltung ausmacht.

Am Ende bleibt mir nur zu sagen, ja is gut aber kein Genialer Wurf wie zB. Jonathan Strouds BARTIMÄUS.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: