Glucose-Fructose-Sirup , watt is das denn?

Ist ein aus Mais hergestellter supersüsser und sehr billiger Zucker, der keine Ballaststoffe, Aromen, Proteine, Vitamine oder Mineralien enthält. Jetzt könnte man natürlich sagen: Ja und? Was juckt mich das denn? Das Problenm ist nur, dass es leider in fast jedem Saft oder Limonade drin ist!  Und das macht dieser schöne süsse Sirup:

Ein gesundheitliches Problem entsteht möglicherweise dadurch, dass der Zucker nicht mehrheitlich aus Glucose, sondern aus Fructose besteht. Im Gegensatz zur Glucose wird die Fructose insulinunabhängig verstoffwechselt. Da Insulin indirekt einen Anteil an der Erzeugung des Sättigungsgefühls hat und zudem Fructose in höheren Mengen die Fettsynthese fördern soll, kann durch den starken Einsatz von HFCS als Süßstoff möglicherweise Übergewicht entstehen. (Quelle: Wikipadia)

Dadurch, dass diesr Sirup super billig ist können die Konzerne natürlich auch größere Gewinne erwirtschaften als, wenn sie echten Zucker verwenden würden. Man kann nicht nur Getränke damit voll knallen sondern auch Fertiggerichte Hamburger u.s.w.

Also, wenn ihr euren Kindern einen Gefallen tun wollt (und euch selbst auch) gibt ihn nichts mit diesem Zeug drinne!

4 Antworten to “Glucose-Fructose-Sirup , watt is das denn?”

  1. Ne also in Saft wird das nicht drin sein, weil Saft schon per Gesetz nur eine einzige Zutat enthalten darf und die heißt eben Saft.

  2. lordrillrich Says:

    Richtig!

    Du weist aber schon, dass es auch Fruchtsaftgetränk und Fruchtnektar gibt. Und ich glaube nicht das dem Normalen Verbraucher der Unterschied so bewusst ist. Und grade in den günstigen Produkten steckt das Zeug drin. Und wenn du es nicht glaubts, schau einfach mal auf die Säfte.

  3. Da kann ich dir nur 100%ig zustimmen!
    Die besten Süßigkeiten kommen halt aus der Natur: Obst!
    Und wenn man auf Säfte steht, die schmecken sowieso am besten selbstgepresst.
    Süßen kann man übrigens OHNE schlechtes Gewissen und ganz Bio neuerdings mit Stevia. Gibts in allen Reformhäusern, bringt den Insulinhaushalt nicht durcheinander, enthält keine kalorien. Ein ganz natürlicher Süßstoff aus den Blättern einer Pflanze. Nur für die Industrie natürlich zu teuer…

  4. Nein, süßen kann man ohne schlechtes Gewissen mit Xylitol. Dieser Stoff wird übrigens auch vom Körper in geringen Mengen selber gebildet. Darüber hinaus ist dieser Stoff der Zahngesundheit sehr zuträglich; er verhindert Karies. Nähere Informationen zu Xylitol finden sich im Internet. Einfach danach suchen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: